Stabwechsel im Verwaltungsrat

Nach dreizehn erfolgreichen Jahren an der Spitze des symmedia Verwaltungsrates, legt Dr. Ernst F. Schröder (Dr. August Oetker KG) sein Amt nieder.

Ihm folgt Dr. Albert Christmann (Dr. August Oetker KG).

„symmedia baut das Internet der Maschinen“, erzählt Geschäftsführer Peter Barkowsky über sein Unternehmen und erklärt gleichzeitig die Metallskulptur, die er Dr. Schröder zum Abschied überreicht.

„Wir vernetzen Maschinen weltweit in über 90 Ländern und sorgen dafür, dass sie den Hersteller eigenständig über ihren Servicezustand informieren. Herr Dr. Schröder hat uns viele Jahre auf unserem Weg vom Pionier zum Marktführer begleitet und wir möchten uns herzlich für seine Unterstützung bedanken.“

Im Verwaltungsrat von symmedia  sind gleich eine ganze Reihe der wichtigsten Unternehmen Bielefelds vertreten. „Bielefeld ist der Stammsitz vieler namhafter Mittelständler und deshalb auch der ideale Boden für ambitionierte junge Unternehmen“, lobt Peter Barkowsky die Unterstützung durch Unternehmen wie Dr. Oetker, Böllhoff oder Gundlach. symmedia profitiert seit der Gründung 1997 vom Erfahrungsschatz und dem langen Atem des Mittelstands in Bielefeld, der ein gesundes Gegengewicht zur Schnelllebigkeit unserer Branche ist“.

 

 

symmedia Verwaltungsrat und Geschäftsleitung, von links nach rechts: Dr. Christian Mestwerdt, Prof. Dr. Horst Meier, Dr. Ernst F. Schröder, Paul von Schubert, Peter Barkowsky, Dr. Florian Böllhoff
symmedia Verwaltungsrat und Geschäftsleitung, von links nach rechts: Dr. Christian Mestwerdt, Prof. Dr. Horst Meier, Dr. Ernst F. Schröder, Paul von Schubert, Peter Barkowsky, Dr. Florian Böllhoff

 

Dr. Albert Christmann, persönlich haftender Gesellschafter und Finanzchef des Oetker-Konzerns, übernahm das Amt des Vorsitzenden des symmedia Verwaltungsrats zu Beginn des Jahres. „Wir freuen uns sehr über diese Entscheidung“, kommentiert Peter Barkowsky den Wechsel. „Mit der Nachfolge von Dr. Christmann bleibt die Kontinuität in unserem Verwaltungsrat erhalten. Die vertrauensvolle Zusammenarbeit stärkt uns den Rücken bei unseren weiteren Wachstumsschritten“.